Erste Schritte

Was beim Kauf zu beachten ist?


Kurz und knapp:

  • Design wichtig
  • Robuster Rahmen für stabiles Fahrverhalten
  • Fahrrad sollte zur Physiognomie des Kindes passen

Ein Kinderfahrrad, das deinem Nachwuchs nicht gefällt, ist kein gutes Fahrrad. Deshalb sollte dein Kind sein neues Bike nach Möglichkeit selbst aussuchen. Nur so ist eine langanhaltende Fahrrad-Begeisterung vorprogrammiert. Für ein Maximum an Sicherheit solltest du zudem auf einen robusten Rahmen achten. Dieser garantiert ein stabiles Fahrverhalten, selbst wenn es mal holprig zugehen sollte. Darüber hinaus sind robuste Räder oftmals pflegeleichter und weniger störanfällig.
Eine gute Verarbeitung sowie hochwertige Komponenten sind in der Regel ein Garant für hohen Fahrkomfort. Wichtig ist auch, dass das gesamt Rad zur Physiognomie deines Kindes passt. Denn nur so wird es sich rundum wohlfühlen im Sattel. Gerade ein leichtes Kinderfahrrad bietet viele Vorteile wie: bessere Kontrolle, mehr Fahrspaß und auch einfacher zu tragen oder aufzuheben.

Besonders wichtig außerdem: wenn du noch keinen Helm für dein Kind besitzt, solltest du zum neuen Bike in jedem Falle einen Fahrradhelm für Kinder anschaffen.

Zum Vergleich

¹ Bei diesem Streichpreis handelt es sich um die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP). Technische Änderungen, Irrtümer und Schreibfehler vorbehalten.
² Bei diesem Streichpreis handelt es sich um eine ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (ehemaliger UVP). Technische Änderungen, Irrtümer und Schreibfehler vorbehalten.


Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer:
Hilfe & Kontakt
ANFAHRT UND KONTAKT