Top Deals: Cube 2019er Modelle bis zu 23 % reduziert
Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
100.000 Räder auf Lager 
Scott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - FullyScott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - Fully
Scott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - FullyScott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - Fully
Scott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - FullyScott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - Fully
Scott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - FullyScott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - Fully
Scott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - FullyScott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - Fully
Scott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - Fully
Scott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - Fully
Scott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - Fully
Scott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - Fully
Scott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - Fully
Scott

Scott E-Spark 720 Plus - 500 Wh - 27,5 Plus Zoll - Fully

4.599,- €
3.499,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-24%
Artikelnummer: X0027551
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung
Motor
Shimano STEPS E8000 Mittelmotor
Akku
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Schaltwerk
Shimano SLX RD-M7000 (Shadow Plus)
Federgabel
RockShox Sektor RL, 130mm Federweg
Dämpfer
X-Fusion NUDE, 120mm Federweg
Bremsen
Shimano BR-M615, hydraulische Scheibenbremse (200/200mm)
Rahmenmaterial
Aluminium 6061 Custom Butted

Wenn du die Freiheit suchst um mit deinem E-Mountainbike so richtig im Gelände Gas zu geben, dann hast du mit dem E-Spark 720 Plus von Scott genau das richtige Herren Fully gefunden. Scott hat mit diesem 27,5+" Fully ein leistungsfähiges Bike auf den Markt gebracht, das alles vereint, was heute State of the Art ist. Mit dem Shimano STEPS E8000 Mittelmotor und seinen 70 Nm Drehmoment, dem leistungsstarken Intube-Akku mit 36 V - 14 Ah - 500 Wh und hochwertig verbauten Komponenten, ist dieses Bike jeden Cent wert. Wenn du jetzt noch auf einen hochwertigen Aluminium Rahmen Wert legst, dann komm und schnapp dir dein Bike.

Über das Rahmenmaterial:

Bis heute erfreuen sich Rahmen aus Aluminium höchster Beliebtheit. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am unerreichten Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zu Carbon ist Aluminium meistens nämlich nicht viel schwerer, dafür aber ein gutes Stück günstiger. Außerdem sind Beschädigungen weniger tragisch und leichter zu erkennen. Auch beim Thema Recycling schneidet Aluminium deutlich besser ab: Während es für Carbon heute noch keine funktionierende Methode gibt, kann Aluminium zu einem großen Teil wiederverwertet werden.

Mechanische Schaltung:

Verfechter mechanischer Schaltsysteme sind meistens pragmatisch. Schließlich funktioniert das Schalten mit Seilzug ohne Schnick-Schnack, dafür aber tadellos; vorausgesetzt, alles ist perfekt eingestellt. Egal ob am Rennrad, Mountainbike oder Stadtrad - Schaltzüge haben sich daher schon seit Jahren bewährt. Mechanische Schaltungen bestechen mit ihrer einfachen Funktion und der Reparierbarkeit in der heimischen Werkstatt. Selbst unterwegs lässt sich an einer mechanischen Schaltung noch ziemlich viel in Ordnung bringen. Wer es also gerne simpel mag, ist hier gut aufgehoben.

Über das Schaltwerk:

Wer seinen Geldbeutel schonen, aber nicht auf perfekte Funktion verzichten möchte, der greift zur Shimano SLX Gruppe. In Sachen Preis- Leistungs-Verhältnis macht dem SLX Schaltwerk nämlich niemand etwas vor. Verschiedenen Käfiglängen, Dyna-Sys-Technologie und Shadow-Plus Käfigdämpfung bringen richtig viel Performance. Auch auf wirklich schweren Trails bleibt die Kette somit auf dem Kettenblatt. Und trotz des geringen Preises hat es Shimano geschafft, auch das Design der SLX nach Oberklasse aussehen zu lassen. Hier bleibt einfach nichts zu wünschen übrig.

Über das Bremssystem:

Am Mountainbike dominiert mittlerweile ganz klar die Scheibenbremse. Dosierbarkeit und maximale Bremskraft sind nämlich im Vergleich zu Felgenbremsen bedeutend besser. Disc-Stopper funktionieren mittlerweile so gut, dass man sie auch vermehrt an Trekking- und Rennrädern findet. Nachteile sind natürlich das erhöhte Gewicht und die komplexere Reparierbarkeit. Die Bremskraft wiegt dies zumindest im Mountainbike-Bereich mehr als auf. Wer es abwärts krachen lassen will, sollte unbedingt auf Scheibenbremsen setzen.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich mit Abstand am weitesten verbreitet. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - die Kette ist überall - und das natürlich zu Recht: die Funktion ist tadellos, der Verschleiß hält sich in Grenzen und das Austauschen ist verhältnismäßig günstig. Zudem lassen sich Ketten mit einfachen Mitteln reparieren, selbst unterwegs. Wer hin und wieder einen Tropfen Öl spendiert, wird mit einer Kettenschaltung also lange unkomplizierte Freude haben.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben läuft die Kette über Führungsrollen am Schaltwerk unterhalb des gewünschten Ritzels. Bewegt sich nun das Schaltwerk, wechselt auch der Gang. Die Funktionsweise einer Kettenschaltung ist also mehr als simpel und auch für Hobbyschrauber zu meistern. Die Performance ist dennoch auf extrem hohen Niveau und macht den Kettenantrieb zum meist verbreiteten System.

Über den Motorenhersteller:

In Sachen Antrieb gibt es wohl kaum einen renommierteren Hersteller als Shimano. Lediglich SRAM kann dem Giganten aus Japan das Wasser reichen. Es wundert also nicht, dass Shimano seine Antriebs-Kompetenz auch im Bereich der E-Mobilität einbringt. Mittlerweile setzen zahlreiche Hersteller auf ihre Systeme, was den Shimano Steps Motor vielleicht zum populärsten Antrieb weltweit machen könnte. Was man jedenfalls mit Sicherheit sagen kann: Die Antriebssysteme sind qualitativ absolut hochwertig und extrem zuverlässig.

Der Elektroantrieb:

Die treibende Kraft ist eine leistungsfähige, kompakte und leichte Antriebseinheit, die speziell für E-Mountainbikes entwickelt wurde. Die Antriebseinheit E8000 bietet eine kürzere Kettenstrebe und noch mehr Reifenfreiheit für einfacheres Manövrieren, mit einer Leistung von maximal 70 Nm (250 W). Sie verleiht ein direktes Trittgefühl, egal ob die Kraftunterstützung eingeschaltet ist oder nicht. Das geringe Gewicht des Mittelmotors gewährleistet eine bessere Handhabung des Fahrrads. Dank höherer Pedaleffizienz liefert er eine stabile Unterstützungsleistung, die durch die Trittfrequenz reguliert wird.

Vorteile von 27,5+ Laufrädern:

27,5-Zoll-Laufräder sind stabiler als 29-Zoll-Laufräder und machen daher gerade bei den Gravity-Disziplinen (Enduro und Downhill) eine besonders gute Figur. Zudem fahren sie sich agiler, verspielter und spritziger. Außerdem lassen sie sich besser beschleunigen. Bei 27,5 Zoll+ Bereifung handelt es sich um 27,5 Zoll Reifen mit bis zu 3,25 Zoll Breite. Das bringt extra viel Traktion und Dämpfung. Allerdings benötigt man dafür breitere Felgen (um die 50mm Maulweite) und auch spezielle Rahmen bzw. Federgabeln. Dafür passen in 27,5+ Rahmen und Federgabeln in der Regel auch 29 Zoll Laufräder. Man gewinnt also an Flexibilität. 27,5+ kommt aufgrund des höheren Gewichts vor allem an Tourenräder zum Einsatz.

Info zu Fullys:

Fullys weisen einen beweglichen Hinterbau auf, der mittels eines Dämpfers am Heck dieselbe Arbeit leistet, wie die Federgabel an der Front. Das bringt Sicherheit auf ruppigen Strecken. Je nach Federweg unterscheidet man in:

Race Fully ca. 100mm Federweg
Touren Fully 120-140mm Federweg
All- Mountain 140-160mm Federweg
Enduro 160-180mm Federweg
Freeride/Downhill Bike 180-230mm Federweg.

Die Marke Scott:

Bereits 1986 entwickelte Ed Scott in Kalifornien sein erstes Mountainbike und gehört damit zu den Pionieren des Sports. Aus diesem Bike hat sich dann über zahlreiche Erfolge Scott entwickelt. Mittlerweile gehört die Marke natürlich zu den größten Herstellern weltweit, was sich nicht nur in zahlreichen Innovationen zeigt, sondern auch in der Unterstützung einiger der besten Athleten: Nino Schurter fährt auf seinem Scott Spark von einem Worldcup Sieg zum nächsten.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
22,4 kg
Rahmen
E-Spark 700 Plus-6061 Alloy custom butted tubes-int. Battery tapered Headtube-BB Height adj.
Gabel
Rock Shox Sektor RL Solo Air 15x110mm QR axle-Tapered Steerer Reb. Adj.-Lockout-130mm travel
Dämpfer
X-Fusion NUDE Trunnion SCOTT custom w. travel / geo adj. 3 Modes: Lockout - Traction Control -Descend Reb. Adj. / Travel 120 - 85 - Lockout / 165X45mm
Motor
Shimano STEPS E8000 Mittelmotor 250 Watt, 70Nm
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Kurbelgarnitur
Shimano STEPS FC-E8000 34T
Schaltung
10-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano SLX RD-M7000, 10-fach
Kassette
Shimano CS-HG50, 10-fach, 11-36 Zähne
Kette
KMC X10
Schalthebel
Shimano Deore SL-M610 - Rapidfire Plus - 2 way release
Bremse (vorne)
Shimano BR-M615, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Shimano BR-M615, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Shimano BR-M615
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Shimano SM-RT64, Center-Lock Rotor
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten)
200mm / 200mm
Vorbau
Syncros FL2.0 - 6061 Alloy - Oversize 31.8mm - 1 1/8" - 6°
Lenker
Syncros FL2.0 mini Riser - Alloy 7050 D.B. - 12mm rise - 9° - 760mm - Syncros Pro lock-on grips
Steuersatz
Syncros OE / Tapered 1.5" - 1 1/8" semi integ. OD 50/61mm / ID 44/55mm
Felgen
Syncros X35-32H-35mm Tubeless ready
Nabe (vorne)
Shimano HB-M618-B
Nabe (hinten)
Shimano Deore FH-M618-B
Speichen
DT Swiss Champion
Reifen (vorne)
Maxxis Minion DHF (27.5" x 2.80 / 71-584)
Reifen (hinten)
Maxxis Rekon, 60 TPI, Kevlar Bead, TR Tubeless Ready (27.5" x 2.80 / 71-584)
Sattel
Syncros XM2.5
Sattelstütze
Syncros - 31.6mm
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
128 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
E-Bike Motor Hersteller
Shimano Steps
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Grau
Federung
Mit Federung
Federweg Hinten
120 mm
Federweg vorn
130 mm
Gänge
10 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
SCOTT
Radgröße
27,5 Plus Zoll
Rahmenform
Fully
Rahmenmaterial
Aluminium
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
4.7 / 5.0
5 Sterne
 
4
4 Sterne
 
2
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Bewertung abgeben
Christian
20.07.2019
Scott E-Spark 720 Plus
Pro: Super Bike zu einem super Preis

Contra: - nichts was man nicht upgraden könnte falls nötig

Fazit:
Habe das Bike zu einem reduzierten Preis gekauft Fahrrad kam fertig montiert und super eingestellt! Zum Bike selbst bin jetzt in den letzten 1,5 Monaten 650km gefahren und muss sagen sehr gutes Bike lediglich gleich einen Satz gute Pedale mitbestellen da die von Fahrrad XXL gesponserten nicht der Hit sind alles in allem muss ich sagen das Scott bike sehr gute Qualität shimano Motor auch gute Qualität Reichweite könnte etwas besser sein! Der Kauf und Lieferung durch Fahrrad XXL bin ich positiv überrascht absolut reibungslos!

Ingo Girod
13.05.2019
Scott E-Spark 720 plus 2017
Pro:
Habe das Bike seit einem Monat und bin seitdem ca. 300km zu Trainingszwecken und zur Arbeit gefahren. Die Wege führten über Asphalt und befestigten bis unbefestigten, teilweise auch steilen und rutschigen Waldwegen, also Uphill und Downhill. Das Fahrwerk ist bisher jeder Anforderung gewachsen.
Der Shimano Steps E-8000 Motor ist sehr kräftig und bremst auch bei Geschwindigkeiten über 25 km/h nicht spürbar im Gegensatz zum Bosch Performance Line CX.
Die Entnahme des Akkus geht auch leicht, wenn man weiß, wie es geht und vorher die Bedienungsanleitung gelesen hat, bzw. die Aufkleber auf dem Akku beachtet. Weiterhin hilft hierbei etwas Fett an den "Gleitstellen" der Einrastpunkte.

Contra:
- Ich finde die Rahmennummer am Rahmen nirgends. (Nur auf der Rechnung)
- Die E-Tube Ride App von Shimano (Android) habe ich im Gegensatz zur E-Tube App nicht zu einer Verbindung mit dem Bike überreden können.

Fazit:
Sehr sportliches Bike zum angemessenen Preis. (Es war 35% reduziert)

Schneider, C.
23.02.2019
Top
Pro: Nach ca. 5 Monaten 2000km gefahren und bin begeistert. Bin kein Leichtgewicht , sondern reize das max. Gewicht ziemlich aus. Reichweite 80 km mit 1450 HM. Leichtere Fahrer schaffen mehr... In der Zeit keine Mängel oder Defekte. Akku Einbau und Ausbau gibt ein dickes Minus. Nehme ihn nur noch raus wenn das Rad auf den Fahrradträger kommt. Ausstattung Top. Preise finde ich allgemein zu hoch bei allen E-Bikes.

Contra Wie gesagt der Akku ein und Ausbau. Kleines Display, USB Anschluß für Beleuchtung wäre nicht schlecht.

Fazit:Top MTB, Hoffe wir bleiben noch viele Jahre zusammen.


Lothar Walther
23.08.2018
Scott E-Spark 720 plus 2017
Pro:Schönes Bike , sehr gute Verarbeitung Preis ist super, läuft sehr gut gerade aus.

Contra:Akku Ein und Ausbau sehr fummelig zum Glück kann man den Akku auch ohne Ausbau laden

Fazit:Preis Leistungsverhältnis stimmt, man kann nichts verkehrt machen.
kann das Bike weiter empfehlen

Markus Gorzel
08.08.2018
Pro: Optisch und technisch: sehr gut

Contra: Akku ausbauen bzw. einbauen etwas mühsam. Doch wenn man eine Steckdose in der Garage hat, ist das kein Thema.

Fazit: Ich kann das Fahrrad nach ca. 300km nur empfehlen.

Georg Dürr
29.07.2018
Pro:Ein aufgeräumtes nicht überfrachtetes Fahrrad
Gut und sauber verabeitet bis jetzt nichts zu bemängeln nach 200km
Das einsetzen von dem Akku ist etwas fummelig, da der Schlüssel und die Abdeckun von dem Schloss stören können.
Das Scott kann ich weiterempfehlen.
Contra:
Siehe Akku einbauen

Fazit:
Ein gelungenes Fahrrad
Bewertung abgeben
Ähnliche Modelle
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT