Rückgaberecht für Bestellungen ab dem 01.12.2022 verlängert bis zum 31.01.2023
Pedale34
Filtern
Kategorien
Einsatzbereich
Rennrad
Einsatzbereich
Klickpedal-System
Klickpedal-System
Pedalkörper-Material
Pedalkörper-Material
Marke
Marke
Farbe
Farbe
Geschlecht
Geschlecht
Verfügbarkeit
Verfügbarkeit
Preis
-
Anwenden
Saison
Saison
Adresse ist ungültig
Geolocation wird von diesem Browser nicht unterstützt
Der Zugriff wird verweigert
Die Position ist nicht verfügbar
Meinen Standort ermitteln
.....
Rennrad - Pedale - SQlab Pedale 512 Road
SQlab
Pedale 512 Road
139,95 €
Rennrad - Pedale - SQlab Pedale 512 Road
In vielen weiteren Größen verfügbar

Rennrad-Pedale günstig online kaufen bei Fahrrad XXL

Du bist auf der Suche nach den richtigen Pedalen für dein Rennrad, um sicherer, schneller und effizienter auf deinem Bike unterwegs zu sein? Dann bist du bei uns genau richtig. Angefangen vom klassischen Klickpedal über praktische Kombipedale bis hin zu Magnetpedalen bleiben in unserem Shop keine Wünsche offen. Aber welches Pedalsystem am Rennrad ist für dich das richtige? Was sind die Unterschiede zwischen MTB-Pedalen und Klick-Pedalen am Rennrad? Und worauf solltest du beim Kauf unbedingt achten?

Welche Arten von Rennrad-Pedalen gibt es und worin liegen die Unterschiede?

Du hast dich nach dem Kauf deines ersten Rennrads über fehlende Pedale gewundert und beinahe den Kundendienst angerufen? Fehlende Pedale sind kein Zufall, sondern der unheimlichen Pedalvielfalt geschuldet. Immerhin ist die Entscheidung für ein Pedal bzw. Pedalsystem eine individuelle Entscheidung jedes Rennradlers. Grundsätzlich teilen sich Rennrad-Pedale in drei Gruppen auf: Klick-Pedale mit unterschiedlichsten Pedalsystemen, Kombi-Pedale und Magnetpedale, die für flexible Biker besonders interessant sind.

Rennrad-Klickpedale

Eine feste Verbindung mit dem Pedal ist für effizientes Radeln mit maximaler Leistung essenziell. Gleichzeitig muss das Ausklicken aus Sicherheitsgründen schnell und zuverlässig passieren, damit du jederzeit den Fuß sicher vom Fahrradpedal bekommst. Kein Wunder, dass moderne Klickpedalen am Rennrad mittlerweile den Ton angeben und Käfigpedale mit Riemchen abgelöst haben. Klickpedale werden auch Systempedale genannt. Dabei funktioniert das System ganz einfach.

Unter deinem Radschuh wird eine Platte, der sogenannte "Cleat", montiert. Mit dieser Platte rastet dein Schuh durch sanften Druck im Klickmechanismus des Pedals ein. Dieser funktioniert meist über einen Federmechanismus, dessen Auslösehärte du bei den meisten Fahrradpedalen ganz nach deinem Geschmack einstellen kannst. Um den Fuß vom Pedal zu lösen, drehst du ihn einfach seitlich vom Pedal weg. Die häufigsten Pedalsysteme am Rennrad sind die Klicksysteme SPD und SPD-SL aus dem Hause Shimano sowie Look, Time und Speedplay. Auf unserer Beratungsseite erfährst du welche Rennrad-Klickpedale & -Klicksystem es gibt.

Rennrad Magnetpedale

Magnetpedale sind eine kleine Revolution in der Rennradszene. Der Klickmechanismus, wie sie Klickpedalen am Rennrad haben, wird hier durch eine starke Magnetverbindung ersetzt. Unter deinem Radschuh befindet sich also keine klassische Schuhplatte, sondern ein magnetisches Gegenstück, das den Fuß auf dem Rennrad Magnetpedal fixiert. Vom Pedal löst du deinen Fuß dabei einfach durch das Abheben.

Dabei liefert dir die Magnetverbindung gleich einige Vorteile. Da es keine klassischen Cleats und keine Aufnahme auf dem Pedal gibt, kannst du bei Bedarf sogar mit Straßenschuhen auf deinem Rennrad unterwegs sein. Darüber hinaus bietet dir die Magnetverbindung mehr Bewegungsfreiheit auf dem Rennrad Pedal, was stets einen natürlichen Kniewinkel ermöglicht. Vom geringeren Wartungsaufwand einmal ganz abgesehen.

Rennrad Kombipedale

Kombi-Pedale am Rennrad bringen das Beste aus der Welt der Klick-Pedale und der Flat Pedals zusammen. Auf der einen Pedalseite ist ein Klicksystem wie etwa Shimanos SPD-System montiert. Die andere Pedalseite dagegen ist flach und mit Noppen, Stiften oder einem griffigem Pedalkäfig ausgestattet. Damit kannst du dein Bike je nach Situation wahlweise mit Rennradschuhen und sogar Straßenschuhen fahren.

Besonders praktisch: Entscheidest du dich für sportliche Mountainbike-Schuhe mit entsprechender Profilierung kannst du sogar während der Fahrt dynamisch zwischen der Pedalseite wechseln. Maximale Sicherheit an kniffligen Stellen und optimale Performance bekommst du damit problemlos unter einen Hut. Damit sind Rennrad Kombipedale auch ein echter Tipp für Tourenradler und Gravelbiker.

Welche Vorteile haben spezielle Rennrad Pedale?

Rennradler, die einmal mit speziellen Rennrad Pedalen unterwegs waren, wollen darauf nicht mehr verzichten. Rennrad Pedale sind nämlich nicht nur leicht und haben unheimlich Style, sie haben auch zahlreiche weitere Vorteile für Rennradler vom Anfänger bis zum Profi:
  • Kein Abrutschen mehr: Gerade bei Regen verwandeln sich viele Fahrradpedale in eine Rutschbahn. Dabei kann ruckartiges Abrutschen bestenfalls zu schmerzhaften blauen Flecken und schlimmstenfalls zu fiesen Stürzen führen. Durch die feste Verbindung der Rennrad Pedale kann das nicht passieren.
  • Optimale Kraftübertragung: Da der Fuß auf dem Fahrradpedal fixiert ist, nutzt du nicht nur die Druckphase, sondern auch die Zugphase beim Treten aus. Der sogenannte "runde Tritt" hilft dir dabei, deine PS zu 100 Prozent auf die Straße zu bringen. Gerade am Berg sparst du so viel Kraft.
  • Höhere Trittfrequenz: Hohe Trittfrequenzen sind für viele Radler ein Problem, da die Füße vom Pedal abheben. Die Fixierung ermöglicht bequem hohe Trittfrequenzen von 90 oder mehr Umdrehungen pro Minute. Das ist gut für deine Knie und deinen individuellen Fahrstil.
  • Gleichmäßige Muskelbelastung: Eine gleichmäßige Belastung der Muskulatur ist beim Radeln wichtig, um muskulären Ungleichgewichten vorzubeugen. Rennrad Pedale unterstützen die ausgewogene Belastung zwischen Oberschenkelvorderseite und Oberschenkelrückseite.
  • Perfekte Fußposition: Die Fixierung auf dem Pedal hält deinen Fuß stets in der perfekten Position. Ein Verdrehen in einen ungünstigen Winkel ist damit nicht möglich. Das wiederum beugt Fehlbelastungen von Knie, Sprunggelenk und Hüfte vor.

Was ist der Unterschied zwischen Rennrad und MTB Pedalen?

Der Hauptunterschied zwischen Rennrad Pedalen und MTB-Pedalen ist das Klicksystem. Mountainbike-Pedale sind für den Einsatz unter widrigen Bedingungen im Gelände konzipiert. Sie sind robuster und zeichnen sich durch eine Selbstreinigungsfunktion aus. Größere Toleranzen ermöglichen es dir zudem, immer und überall selbst mit völlig verdreckten Pedalen und Schuhplatten leicht ein- und auszuklicken.

In brenzligen Situationen, wie sie im Gelände häufig vorkommen, kommst du also besonders schnell aus dem Pedal. Rennrad Klickpedale garantieren dir dagegen eine straffere Verbindung zwischen Schuh und Pedal und damit eine stabile Führung des Schuhs. Optimale Performance wird hier großgeschrieben.

Welche Hersteller von Rennrad Pedalsystemen sind zu empfehlen?

Der Markt für Rennrad Pedale wird von zwei Herstellern bestimmt, die den Löwenanteil aller Systeme ausmachen. Namentlich sind dies Shimano mit dem SPD-Klicksystem und die französische Firma Look. Weniger verbreitet aber mindestens ebenso gut sind die Pedalsysteme aus dem Hause Time. Für welchen Hersteller du dich entscheidest, ist unter dem Strich eine Gefühlssache. Entscheide dich für das Pedalsystem, mit dem du dich am wohlsten fühlst - empfehlenswert sind alle Hersteller.

Was ist beim Kauf von Rennrad Fahrradpedalen zu beachten?

Rennrad Pedale sind hochkomplexe Produkte, in die viel Forschungs- und Entwicklungsarbeit fließt. Ein "falsches Pedal" kannst du also nicht wirklich kaufen, solange du dich an ein Markenprodukt hältst. Achte jedoch darauf, dass du dein Pedalsystem kaufst, das zu deinem Anwendungszweck passt. Während ein straffes Look, Time oder Shimano SPD-SL-Pedal für maximale Performance die optimale Wahl ist, bietet sich für mehr Freiheit ein SPD, Kombi- oder Magnetpedal an.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Bauhöhe des Pedals. Es gilt: Je geringer die Bauhöhe, desto besser ist die Kraftübertragung, da du mit dem Fuß näher an der Pedalachse bist. Auch die Größe deiner Füße spielt bei optimalen Klickpedalen am Rennrad eine Rolle. Modelle, bei denen du den sogenannten Q-Faktor über die Schuhplatten einstellen kannst, sind für Radler mit großen Füßen ideal. So kannst du bei Bedarf den Abstand zwischen Schuh und Kurbel erhöhen, sodass du nicht mit dem Schuh an Kurbel oder Kettenstrebe schleifst.
Zum Vergleich
Du hast Fragen zum Thema Verkauf, Leasing, Werkstatt oder Online-Beratung?
In der Filiale helfen wir dir gerne weiter ...

¹ Bei diesem Streichpreis handelt es sich um die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP). Technische Änderungen, Irrtümer und Schreibfehler vorbehalten.
² Bei diesem Streichpreis handelt es sich um eine ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (ehemaliger UVP). Technische Änderungen, Irrtümer und Schreibfehler vorbehalten.

Willkommen im Fahrrad-XXL Support Center
Wie können wir dir weiterhelfen?
Support von unserem Kundenservice
Unser Kundenservice beantwortet dir deine Fragen im Chat oder per E-mail
Live-Chat mit unabhängigen Branchenexperten
Mo. - Fr. 7 - 13 Uhr und 17 - 24 Uhr
Sa. - So. 7 - 24 Uhr
Hilfe & Kontakt
Deine Fragen beantworten wir gerne in unserem Hilfebereich
Support & Live Chat 0 Neu
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer:
Hilfe & Kontakt
ANFAHRT UND KONTAKT