Nov 26

Ghost Bikes 2019 – Die Highlights der neuen Saison

Was geistert denn da durch die Bike-Szene? Ok, ok – das war jetzt ein richtig schlechtes Wortspiel, aber es ist Sonntagnachmittag, während ich diesen Text schreibe und die Kreativität ist gerade nicht auf ihrem Höhepunkt. Zumindest nicht bei mir, dafür aber bei Ghost. Die Kollegen haben nämlich für das Jahr 2019 ein paar richtig schicke Bikes am Start, die die Herzen von Mountainbikern, Rennradfahrern aber auch Berufspendlern deutlich höher schlagen lassen dürften. Ghost Bikes 2019 kaufen kannst du in unserem Online Shop. Aber zunächst halte dich fest und schnalle dich an für eine bunte Fahrt durch die Produktneuheiten:

Ghost Mountainbikes – das gibt es 2019 Neues!

Während im Hardtailbereich nicht viel passiert – ein paar neue Farben hier, kleinere Updates da – dürfen sich Fully-Fahrer auf zwei Schmankerl freuen. Vor allem die Freerider und All-Mountain-Fahrer.

Ghost FR AMR 2019

“WIE?” denkst du dir jetzt als alteingesessener Ghost-Fan, “Das Bike gibts doch schon länger!?”. Korrekt, aber nicht mit neuem Rahmen! Der wurde nämlich von Grund auf erneuert. Besonders der Hinterbau wurde dabei ins Visier genommen. Der Rohrdurchmesser hat zugenommen, eine verbesserte Traktion und ein optimiertes Fahrgefühl dürften die Folge sein. Auch an der Geometrie wurde geschraubt. Das FR AMR hat jetzt einen mehr Reach, einen flacheren Lenk- und eine steileren Sitzwinkel. Zu haben ist das überarbeitete Schmuckstück ab 2.299€. Das Topmodell kostet 4.199€.

Ghost 2019 FR AMRGhost 2019 FR AMR
Entdecke unsere Ghost AMR Bikes

Ghost SL AMR X 29 AL 2019

Ganz schön viele Abkürzungen, die eigentlich nur eines besagen: Du musst nicht mehr so tief in die Tasche greifen, wenn es nicht gerade Carbon sein muss. Denn das unterscheidet das neue SL AMR X 29 AL vom SL AMR X 29. Es kommt ganz einfach mit einem schlichten, aber nicht weniger performanten Alu-Rahmen daher. Außerdem hat es seinem großen Bruder noch etwas voraus: Die brandneue AMR-Rocker-Wippe, die den Hinterbau steifer machen soll. Vorne gibt es 150 mm, hinten 145 Federweg mit Cane-Creek-Stahlfeder.

Ghost 2019 SL AMR X 29 ALGhost 2019 SL AMR X 29 AL
Entdecke unsere Ghost AMR Bikes

E-Bikes von Ghost – das kommt 2019

Auch elektrische Antriebe haben sich im Hause Ghost bereits ausgiebig breit gemacht. Kein Wunder also, dass das Portfolio auch 2019 mit neuen Modellen daherkommt. Diese fokussieren sich ganz aufs Gelände, in Sachen E-Rennrad sind die Bayern dann doch noch etwas verhalten. Und das gibt’s für Trail- und Tourenfreunde: 

Ghost Teru Hybride Hardtail 2019

Bosch-Performance-CX-Motor, 120 mm Federweg und 27,5 bzw. 29 Zoll Bereifung. Du fühlst dich angesprochen? Dann solltest du nach dem Teru Hybride Ausschau halten. Das ist ganz neu im Produktportfolio und kommt mit einem vollintegrierten 500Wh-Akku daher. Durch den etwas größeren Federweg kann man damit auch gerne mal richtig ins Gelände gehen. Der Alurahmen macht das locker mit und drückt das Bike auch preislich auf ein sehr angenehmes Niveau. Die 27,5er-Variante mit Shimano-Altus-Schaltwerk gibt es schon ab 2399€.

Ghost 2019 Teru Hybride PT B5.9Ghost 2019 Teru Hybride PT B5.9
Entdecke unsere Ghost Teru Hybride Bikes

Ghost SL AMR und SL AMR X Hybride 2019

Wenn dein Geldbeutel etwas üppiger ausgestattet ist und du Bock auf ein richtig sportliches E-Enduro hast, dann ist vielleicht eines dieser Bikes was für dich: Das alteingesessene SL AMR bekommt mit dem Hybride und dem X Hybride zwei E-Varianten. Und hier gibt es gleich mehrere Highlights! Durch die geschickte Kombination von 29 Zoll vorne und 27,5+ hinten gibt es im Downhill mehr Stabilität und Kontrolle. Damit die erhöhte Front nicht zu sehr ins Gewicht fällt, wurde der Sitzwinkel steiler gestaltet und die Gabel ist zudem absenkbar. Der Dämpfer ist mit einem Lockout versehen. Um das Fahrgefühl weiter zu verbessern, haben beide Varianten ein tiefes Tretlager mit kurzen Kurbeln. Hohe Trittfrequenz, ohne dabei aufzukommen – klingt doch ganz fesch, oder? Der Unterschied der beiden Varianten liegt übrigens im Federweg und im Motor. Letzterer ist beim X etwas kraftvoller und es hat zudem 160 mm Federweg vorne, 20 cm mehr als das Hybride ohne X. Dafür ist das SL AMR Hybride schon ab 4000€ und das SL AMR X Hybride erst ab 5500€ zu haben.

Ghost 2019 Hybride SL AMR X S 7.7+ LCGhost 2019 Hybride SL AMR X S 7.7+ LC
Entdecke unsere Ghost AMR Hybride Bikes

Road, Gravel und City – was hat Ghost 2019 in petto?

Cyclocross- und Gravel-Bikes erfreuen sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Da können die Belgier und Niederländer nur müde lächeln… Wissen wir. Aber besser spät, als nie und wir Deutschen sind ja eh immer etwas hinterher, wenn es um Trends geht. Genug davon: Natürlich weiß auch Ghost um Trends und hat 2018 schon mit der Road Rage Serie für Aufsehen gesorgt. Diese wird jetzt um

Ghost Endless Road Rage 2019

Touring steht hier ganz oben auf der Liste. Das brandneue Endless Road Rage ist mit allem ausgestattet, was man für lange Fahrten, aber auch zum Pendeln braucht: Montage-Optionen für Schutzbleche, Satteltaschen und Flaschenhalter. Dazu kommt noch ein richtiges Schmankerl: Ein Nabendynamo am Vorderrad sorgt nicht nur für ausreichend Licht, sondern speist außerdem eine kleine USB-Ladestation. Das Ganze auf einem schicken Carbon-Rahmen und mit SRAM Apex. Für 2799€ zu haben und damit gar nicht mal so teuer.

Ghost 2019 Endless Road Rage 8.7 LCGhost 2019 Endless Road Rage 8.7 LC
Entdecke unsere Ghost Road Rage Bikes

Ghost Violent Road Rage 2019

“Gewalttätig” ist ein starkes Attribut und eine ordentliche Ansage. Letztlich soll das Violent Road Rage aber genau das sein: Ein aggressiver Renncrosser! Es ist UCI-konform, wendig aber gleichzeitig ordentlich steif, damit der Vortrieb nicht leidet. Der leichte Carbon-Rahmen wird garniert mit Shimano-Ultegra-Komponenten und die Flex-Stays am Hinterbau sorgen für Komfort. Da gibt’s nur eins: Attacke!

Ghost 2019 Violent Road Rage 9.8 UC
Entdecke unsere Ghost Road Rage Bikes

Ghost Fire Road Rage 2019

Nicht nur optisch ein Genuss! Das Fire Road Rage macht seinem Namen alle Ehre und kommt in einem richtig feurigen Gewand daher. Besonders interessant wird’s beim Blick auf die Bereifung. Statt der üblichen 28-Zoll-Laufräder sind am Fire Road Rage 29-Zoller verbaut – in Anlehnung an 29er-Hardtails. Dadurch rollt es noch besser und ist ideal für ausgedehnte Touren. Auch die restlichen Features des Road-Rage-Rahmens sind natürlich an Bord: Flex-Stays, Montage-Möglichkeiten und internes Kabelrouting. SRAM Apex Komponenten runden das großartige Gesamtbild ab.

Ghost Fire Road Rage 6.9 LCGhost Fire Road Rage 6.9 LC
Entdecke unsere Ghost Road Rage Bikes

Honorable Mention – das Ghost Square Times 2019

Die Analogie zum Times Square ist nicht zufällig, ist das Square Times doch genau dafür geschaffen: Die Stadt. Das Urban-Bike ist schön reduziert, sieht nett aus und kommt mit einem automatischen Gates-Riemenssytem, das selbstständig schaltet. Ziemlich cool, oder? Nicht nur das! Durch das reduzierte Design und die ebenso zurückhaltende Ausstattung ist das Bike richtig wartungsarm. Thick-Slick-Reifen sind im Großstadtdschungel die ideale Wahl und an der roten Ampel bremsen dich die hydraulischen Bremsen rechtzeitig aus.

Ghost 2019 Square Times 6.9 ALGhost 2019 Square Times 6.9 AL
Entdecke unsere Ghost Square Bikes

Das könnte dich auch interessieren

War dieser Beitrag hilfreich?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefällt. Das ist für uns der einzige Weg herauszufinden, ob wir etwas besser machen können.
Ja1
Nein0
Ghost Bikes 2019 – Die Highlights der neuen Saison
5 bei 1 Bewertung(en)
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Über den Autor

Fährt gerne: XCO, XCM, Road, Cyclocross

Bikes: BMC TeamMachine SLR01 Disc, BMC TeamElite 01, BMC Roadmachine 03, Ridley X-Night

Lieblings-Radrevier: Bergstraße & Odenwald

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.