Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag error_outline
100 Tage Rückgaberecht error_outline
Kauf auf Rechnung error_outline
Electra Townie Commute Go! 8i - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - DiamantElectra Townie Commute Go! 8i - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Electra Townie Commute Go! 8i - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Electra

Electra Townie Commute Go! 8i - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Diamant

2.699,- €
2.279,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-16%
Artikelnummer: X0034361
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Das Electra Townie Commute Go!á8i ist ein City E-Bike, das nicht nur wegen des Bosch Mittelmotor Performance Line Mittelmotor durch ein Drehmoment von 63 Nm zu überzeugen weiß, sondern auch mit seiner hochwertigen Ausstattung. Der Rahmen-Akku mit 36 V - 11,2 Ah - 400 Wh bringt dich zuverlässig an dein Ziel. Dabei hilft dir auch die ausgewogene Geometrie und die 28" Laufräder. Natürlich überzeugt auch die restliche Ausstattung, die sich durchweg auf einem ansprechenden Niveau bewegt. Solltest du also auf der Suche nach einem Herren City E-Bike mit einem Diamant Rahmen aus Aluminium sein, dann bist du mit dem Townie Commute Go!á8i genau richtig beraten.

Über das Rahmenmaterial:

Bis heute erfreuen sich Rahmen aus Aluminium höchster Beliebtheit. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am unerreichten Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zu Carbon ist Aluminium meistens nämlich nicht viel schwerer, dafür aber ein gutes Stück günstiger. Außerdem sind Beschädigungen weniger tragisch und leichter zu erkennen. Auch beim Thema Recycling schneidet Aluminium deutlich besser ab: Während es für Carbon heute noch keine funktionierende Methode gibt, kann Aluminium zu einem großen Teil wiederverwertet werden.

Mechanische Schaltung:

Verfechter mechanischer Schaltsysteme sind meistens pragmatisch. Schließlich funktioniert das Schalten mit Seilzug ohne Schnick-Schnack, dafür aber tadellos; vorausgesetzt, alles ist perfekt eingestellt. Egal ob am Rennrad, Mountainbike oder Stadtrad - Schaltzüge haben sich daher schon seit Jahren bewährt. Mechanische Schaltungen bestechen mit ihrer einfachen Funktion und der Reparierbarkeit in der heimischen Werkstatt. Selbst unterwegs lässt sich an einer mechanischen Schaltung noch ziemlich viel in Ordnung bringen. Wer es also gerne simpel mag, ist hier gut aufgehoben.

Über das Schaltwerk:

In Sachen Qualität und Zuverlässigkeit machen wenige Nabenschaltungen der Shimano Nexus etwas vor. Eine integrierte Schaltservotechnik sorgt nämlich dafür, dass Schaltvorgänge mit geringstem Kraftaufwand möglich sind. Gangwechsel erfolgen daher mit höchster Präzision und Geschwindigkeit. Zudem ist die Nabe natürlich ordentlich gedichtet, weshalb sie selbst Wind und Wetter über eine lange Zeit trotzt - perfekt für alle Fahrer, die nicht nur bei schönem Wetter unterwegs sein wollen.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange bergab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Stadträdern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich seit Jahren der Standard am Fahrrad. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - Kettenantriebe sind überall. Die Gründe hierfür sind einfach: tadellose Funktion, akzeptabler Verschleiß und simple Reparierbarkeit. Zudem lassen sich Ketten günstig tauschen. Wer ein wenig Wartungsaufwand betreibt und immer wieder ein wenig Öl auf die Kette gibt, der wird daher wenig Schwierigkeiten bekommen. Eine Kette kann nämlich problemlos viele hundert Kilometer gefahren werden.

Die Schaltart:

Viele hochwertige Nabenschaltungen kommen ohne Rücktrittbremse aus. In Zeiten von bissigen Scheibenbremsen scheint diese Technik auch tatsächlich etwas überholt, da sie durchaus einige Probleme mit sich bringt. Durch die weniger komplizierte Mechanik im Inneren sind Nabenschaltungen ohne Rücktrittbremse nämlich meistens robuster und langlebiger, was gleichzeitig der Hauptgrund ist, überhaupt eine Nabenschaltung zu fahren. Zudem drückt eine Rücktrittbremse auf das Gewicht. Wer es also leichter und unkomplizierter haben möchte, verzichtet darauf.

Über den Motorenhersteller:

Es gibt Unternehmen, die muss man eigentlich nicht vorstellen. Der schwäbische Hersteller Bosch gehört definitiv dazu. Beinahe jeder Deutsche hat ein Produkt der Süddeutschen im Regal, egal ob Akkuschrauber, Flex oder E-Bike-Motor - die Schwaben überzeugen auf voller Linie. Als einer der Pioniere in Sachen E-Mobilität kann Bosch mittlerweile auf viel Expertise zurückgreifen, die man ihren Produkten an allen Ecken anmerkt. Kaum ein anderes System ist so intelligent, erprobt und langlebig. Bosch ist daher ein gutes Beispiel dafür, dass Deutschland die Elektrifizierung nicht verschläft.

Der Elektroantrieb:

Der Bosch Performance Mittelmotor sorgt für einen guten Schwerpunkt. Er verfügt über mehr Drehmoment als die Active Modelle und erzeugt damit eine höhere Beschleunigung. Damit eignet er sich vor allem für sportliche Räder. Die Unterstützung lässt sich dabei über den einfach zu bedienenden Daumenschalter einstellen. Das gut ablesebare Display zeigt dabei Reichweite, Geschwindigkeit und Akkuzustand übersichtlich an.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen Abrollverhalten und Handling des Fahrrades. Dieses Format ist weitverbreitet und hat sich als Standard etabliert. Die Laufradgröße findet ihren Einsatz ebenso auf Rennrädern, wie auf alltagstauglichen Trekking- oder Citybikes. Die Unterschiede finden sich in der Felgenbreite und bei den, je nach Radmodell, verwendeten Mänteln.

Info zum Diamantrahmen:

Der Diamantrahmen ähnelt einer Raute (im engl. diamond) und ist bis heute die gängigste Form bei Fahrrädern. Auch mit dünnen Rohren kann ein sehr stabiler Rahmen konstruiert werden, der dennoch leicht ist. Selbst im Profisport, beispielsweise bei der Tour de France, sieht man eigentlich keine andere Form.

Die Marke Electra:

Bei Electra wird es kompliziert: Die Marke wurde nämlich 1993 in San Diego von einem Schweizer und einem Deutschen gegründet. Bei so einem kulturellen Durcheinander müssen natürlich interessante Bikes entstehen und so ist es auch: Electra-Räder stehen für Spaß am Fahrradfahren sowie für urbanen Lifestyle. Wer ein Electra-Bike fährt, möchte einfach nur entschleunigen. Denn beim Cruisen durch die Stadt geht es nicht um Geschwindigkeit. Die Räder sind von den Bikes der 50er inspiriert und wollen daher einfach zum gemütlichen Cruisen einladen.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Rahmen
Townie Commute Go 6061-T6 Aluminum w-Pattented Flat Foot Technology
Gabel
Hi-Ten Steel Uni-Crown, Straight-Tapered Leg
Motor
Bosch Mittelmotor Performance Line 250 Watt
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 11,2 Ah - 400 Wh
Kurbelgarnitur
FSA Forged Alloy 170mm, Bosch Type
Reichweite
54 km - Mittelwert aus einer gleichmäßigen Nutzung aller Modi und günstigen Bedingungen.
Schaltung
8-Gang Nabenschaltung (mit Freilauf)
Kette
KMC X10e, 1/2 x 3/32 Zoll, Nickel Plated
Schalthebel
Shimano Nexus 8-fach Twist w-Optical Display
Bremse (vorne)
Tektro, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Tektro, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Tektro
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Tektro
Vorbau
Forged Alloy 25.4mm Quill, 80mm Extension
Lenker
Alloy Custom Bend 24.8 Width-3.5 Rise
Griffe
Ergo-Shaped Hand-Stitched Leatherette
Steuersatz
1 1-8 Steel Threaded-Semi-Integrated
Felgen
Alloy 700c x 36h
Nabe (vorne)
Aluminium, Niederflansch, 36-Loch, Disc
Nabe (hinten)
Shimano Nexus 8-Gang, Disc, 36-Loch
Speichen
14 Gauge Stainless-Brass Nipples
Reifen (vorne)
Schwalbe Fat Frank, Balloon w-Puncture-Resistant Kevlar Guard Casing, 67TPI (28" x 2.00 / 50-622)
Reifen (hinten)
Schwalbe Fat Frank, Balloon w-Puncture-Resistant Kevlar Guard Casing, 67TPI (28" x 2.00 / 50-622)
Sattel
Ergonomic w-Shock-Absorbing Elastomers
Sattelstütze
Butted Alloy Micro-Adjust 27.2mm x 300mm
Beleuchtung (vorne)
LED
Beleuchtung (hinten)
LED
Pedale
Alloy Platform w-Non-Slip Rubber Tread
Körpergröße
Electra empfielt eine maximale Körpergröße von 185 bis 188 cm bei diesem Unisize-Modell.
Beleuchtung
mit Beleuchtung
E-Bike Motor Hersteller
Bosch
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Schwarz
Federung
Mit Starrgabel
Gänge
08 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
ELECTRA
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Diamant
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Nabe ohne Rücktritt
Kundenbewertung
Nach oben