Top Deals: Cube 2019er Modelle bis zu 23 % reduziert
Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
100.000 Räder auf Lager 
Hercules E-Imperial 180 S 9 - 500 Wh - 2018 - 28 Zoll - TiefeinsteigerHercules E-Imperial 180 S 9 - 500 Wh - 2018 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Hercules E-Imperial 180 S 9 - 500 Wh - 2018 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Hercules

Hercules E-Imperial 180 S 9 - 500 Wh - 2018 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger

3.199,- €
2.799,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-13%
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Das Hercules E-Imperial 180 S 9 ist ein Trekking E-Bike, das nicht nur wegen des Bosch Performance Line Mittelmotor durch ein Drehmoment von 63 Nm zu überzeugen weiß, sondern auch mit seiner hochwertigen Ausstattung. Der Gepäckträger-Akku mit 36 V - 14 Ah - 500 Wh bringt dich zuverlässig an dein Ziel. Dabei hilft dir auch die ausgewogene Geometrie und die 28" Laufräder. Natürlich überzeugt auch die restliche Ausstattung, die sich durchweg auf einem vernünftigen Niveau bewegt. Solltest du also auf der Suche nach einem Damen Trekking E-Bike mit einem Tiefeinsteiger Rahmen aus Aluminium sein, dann bist du mit dem E-Imperial 180 S 9 genau richtig beraten.

Über das Rahmenmaterial:

Bis heute erfreuen sich Rahmen aus Aluminium höchster Beliebtheit. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am unerreichten Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zu Carbon ist Aluminium meistens nämlich nicht viel schwerer, dafür aber ein gutes Stück günstiger. Außerdem sind Beschädigungen weniger tragisch und leichter zu erkennen. Auch beim Thema Recycling schneidet Aluminium deutlich besser ab: Während es für Carbon heute noch keine funktionierende Methode gibt, kann Aluminium zu einem großen Teil wiederverwertet werden.

Mechanische Schaltung:

Verfechter mechanischer Schaltsysteme sind meistens pragmatisch. Schließlich funktioniert das Schalten mit Seilzug ohne Schnick-Schnack, dafür aber tadellos; vorausgesetzt, alles ist perfekt eingestellt. Egal ob am Rennrad, Mountainbike oder Stadtrad - Schaltzüge haben sich daher schon seit Jahren bewährt. Mechanische Schaltungen bestechen mit ihrer einfachen Funktion und der Reparierbarkeit in der heimischen Werkstatt. Selbst unterwegs lässt sich an einer mechanischen Schaltung noch ziemlich viel in Ordnung bringen. Wer es also gerne simpel mag, ist hier gut aufgehoben.

Über das Schaltwerk:

Die Shimano Deore Gruppe wird an immer mehr edlen Mountainbikes verbaut - und das natürlich zurecht. Schließlich werden an die Deore- Schaltung seit einiger Zeit alle möglichen Entwicklungen der Top-Gruppen weitergereicht. Beispielsweise findet man am Schaltwerk bereits die Shadow Plus- Technologie, die anfangs nur der XT- und XTR-Gruppe vorbehalten war. Auch die Optik weiß mit neuen sportlichen Akzenten immer mehr zu überzeugen, weshalb sie auch an hochwertigen Fahrrädern einen perfekten Eindruck hinterlässt.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange bergab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Stadträdern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich seit Jahren der Standard am Fahrrad. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - Kettenantriebe sind überall. Die Gründe hierfür sind einfach: tadellose Funktion, akzeptabler Verschleiß und simple Reparierbarkeit. Zudem lassen sich Ketten günstig tauschen. Wer ein wenig Wartungsaufwand betreibt und immer wieder ein wenig Öl auf die Kette gibt, der wird daher wenig Schwierigkeiten bekommen. Eine Kette kann nämlich problemlos viele hundert Kilometer gefahren werden.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben läuft die Kette über Führungsrollen am Schaltwerk unterhalb des gewünschten Ritzels. Bewegt sich nun das Schaltwerk, wechselt auch der Gang. Die Funktionsweise einer Kettenschaltung ist also mehr als simpel und auch für Hobbyschrauber zu meistern. Die Performance ist dennoch auf extrem hohen Niveau und macht den Kettenantrieb zum meist verbreiteten System.

Über den Motorenhersteller:

Manche Unternehmen sind so bekannt, dass man sie eigentlich nicht mehr vorstellen muss. Der schwäbische Hersteller Bosch ist eines davon. Egal ob Akkuschrauber, Flex oder E-Bike-Motor - die Schwaben wissen, wie man Elektrogeräte baut. Als einer der Pioniere in Sachen E-Mobilität weist Bosch unerreichte Kompetenzen auf, die sich in ihren Motoren natürlich wiederspiegeln. Von Bosch stammen daher womöglich die qualitativ und funktionell hochwertigsten E-Antriebe der Fahrradbranche.

Der Elektroantrieb:

Der Bosch Performance Mittelmotor sorgt für einen guten Schwerpunkt. Er verfügt über mehr Drehmoment als die Active Modelle und erzeugt damit eine höhere Beschleunigung. Damit eignet er sich vor allem für sportliche Räder. Die Unterstützung lässt sich dabei über den einfach zu bedienenden Daumenschalter einstellen. Das gut ablesebare Display zeigt dabei Reichweite, Geschwindigkeit und Akkuzustand übersichtlich an.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen guten Rolleigenschaften und agilem Handling. Die Laufradgröße hat sich nicht umsonst in vielen Bereichen als Standard etabliert. Egal ob Rennräder, Trekking- oder Citybikes - 28 Zoll Laufräder sind hier die beste Wahl. Je nachdem welche Kombination an Felgen und Reifen man fährt, lässt sich der Einsatzzweck stark variieren.

Info zum Wave-Rahmen:

Wave-Rahmen machen das Auf- und Absteigen selbst für Rockträgerinnen extrem leicht. Durch ein sehr tief gezogenes, am Tretlager ansetzendes Oberrohr haben sie nämlich eine äußerst geringe Überstandshöhe. Durch diese Konstruktion, die einer Welle ähnelt (engl. "wave"), erhalten die Rahmen auch ihren Namen. Wer ein Maximum an Komfort für den Stadtverkehr oder entspannte Touren ins Grüne sucht, der ist mit einem Wave-Rahmen bestens bedient.

Die Marke Hercules:

Hercules ist ein griechischer Sagenheld, der sich durch seine außerordentliche Stärke auszeichnet. Dass die 1886 in Nürnberg gegründete Firma ebenfalls diesen Namen trägt, ist dabei sicher kein Zufall. Hercules Fahrräder zeichnen sich nämlich genau wie das Vorbild durch eine hervorragende Performance aus. Auch die Qualität der schicken Räder weiß natürlich zu überzeugen. Wenn du also einen treuen Begleiter für deine Abenteuer suchst, sind die Bikes von Hercules bestens geeignet.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Rahmen
Aluminium 7005, Tapered, verstärkt
Gabel
SR Suntour NEX-E25, mit hydraulischem Lockout, Tapered, verstärkte Federn
Motor
Bosch Mittelmotor Performance Line 250 Watt
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Display
Bosch INTUVIA
Ladegerät
Bosch 4A Ladegerät
Kurbelgarnitur
Miranda, Aluminium GEN2
Reichweite
68 km - Mittelwert aus einer gleichmäßigen Nutzung aller Modi und günstigen Bedingungen.
Schaltung
9-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano Deore, 9-fach
Kette
KMC X9e
Schalthebel
Shimano Alivio, Rapidfire Plus
Bremse (vorne)
Shimano BR-M395, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Shimano BR-M395, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Shimano BL-M425
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Shimano
Vorbau
Humpert Ergotec Swell-R70, Ahead, einstellbar
Lenker
Humpert Ergotec Low Riser, Safety level 6
Griffe
Ergon GP1
Nabe (vorne)
Shimano Disc, Centerlock, Schnellspanner
Nabe (hinten)
Shimano Disc, Centerlock, Schnellspanner
Speichen
Niro, schwarz, verstärkt
Reifen (vorne)
Schwalbe Marathon Plus, SmartGuard, "Unplattbar" (28" x 1.75 / 47-622)
Reifen (hinten)
Schwalbe Marathon Plus, SmartGuard, "Unplattbar" (28" x 1.75 / 47-622)
Sattel
Selle Royal Viaggio
Sattelstütze
Humpert Ergotec Skalar Patent, Aluminium, Safety Level 6
Beleuchtung (vorne)
Herrmans H-Black M50 (50 Lux / 180 Lumen)
Gepäckträger
i-Rack, Rahmenfest, mit Batterieaufnahme
Schutzbleche
SKS, Kunststoff
Ständer
Aluminium, Hinterbauständer
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
180 kg
Sonstiges
Rahmenschloss AXA Victory, mit gleichschließendem Batterieschloss
Beleuchtung
mit Beleuchtung
E-Bike Motor Hersteller
Bosch
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Schwarz
Federung
Mit Federung
Gänge
09 - Gänge
Geschlecht
Damen
Marke
HERCULES
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Tiefeinsteiger
Rahmenhöhe
55 CM
Rahmenhöhe cm
55 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2018
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
5.0 / 5.0
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Bewertung abgeben
Manfred Koch
02.02.2019
Pro: Super E-Bike, genau wie ich es mir vorgestellt habe. Prima Verarbeitung. Auf Grund der Wetterlage konnte ich leider noch nicht soviel Fahren. Das Rad läuft sehr leicht, was für gute Bereifung und Qualitätslager in den Naben spricht.

Contra: Hintere Scheibenbremse hatte kaum Wirkung. Nach Entlüftung aber alles gut. Für ein Rad dieser Preislage sollte aber eine gefederte Sattelstütze heutzutage Pflicht sein. Alles Gute ist halt nie beisammen. So muss ich mich nun nach einer gefederten Sattelstütze umsehen, was bei einem Maß von 30,0 mm nicht einfach ist.

Fazit: Ein tolles Rad. Ich werde sicher viel Spass damit haben. Innerhalb eines Jahres das 2. Rad von Hercules gekauft. Ein überzeugender Hersteller.

Bewertung abgeben
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT