Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag error_outline
100 Tage Rückgaberecht error_outline
Kauf auf Rechnung error_outline
Cannondale Cujo Neo 130 3 - 504 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyCannondale Cujo Neo 130 3 - 504 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Cannondale Cujo Neo 130 3 - 504 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyCannondale Cujo Neo 130 3 - 504 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Cannondale Cujo Neo 130 3 - 504 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Cannondale Cujo Neo 130 3 - 504 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Cannondale Cujo Neo 130 3 - 504 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyCannondale Cujo Neo 130 3 - 504 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Cannondale Cujo Neo 130 3 - 504 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyCannondale Cujo Neo 130 3 - 504 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Cannondale Cujo Neo 130 3 - 504 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Cannondale Cujo Neo 130 3 - 504 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Cannondale

Cannondale Cujo Neo 130 3 - 504 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully

4.299,- €
inkl. MwSt, versandkostenfrei
4.299,- €
inkl. MwSt, versandkostenfrei
Artikelnummer: X0040615
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Das Cannondale Cujo Neo 130 3 27,5+" Herren E-Mountainbike Fully ist ein bewährtes Bike, welches all seine Aufgaben erfüllt. Das starke Fully mit seinem kräftigen Shimano STEPS E6000 Mittelmotor und einem Drehmoment von 50 Nm nimmt es mit jeder Steigung auf. Der Intube-Akku mit 36 V - 14 Ah - 504 Wh lässt dich nicht im Stich. Die ausgewogene Geometrie sorgt für ein agiles Fahrverhalten. Sicherheit und Spurtreue überzeugen bei diesem Bike auf der ganzen Linie. Der Aluminium Rahmen und seine gut abgestimmten Komponenten laden dazu ein, mit diesem Rad täglich unterwegs zu sein.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl sich Carbon am Rahmen immer größerer Beliebtheit erfreut, hat Aluminium natürlich immer noch seine Daseinsberechtigung. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Rahmen aus Aluminium sind nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, dafür aber deutlich günstiger als die Pendants aus Carbon. Außerdem sind beim Metall Beschädigungen bedeutend einfacher zu erkennen und auch die ein oder andere Delle steckt ein Rahmen aus Aluminium weg. Ist ein Aluminiumrahmen doch einmal unbrauchbar zerstört, lässt sich das Aluminium im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. In Zeiten zunehmender Rohstoffknappheit ein wichtiger Punkt.

Mechanische Schaltung:

Verfechter mechanischer Schaltsysteme sind meistens pragmatisch. Schließlich funktioniert das Schalten mit Seilzug ohne Schnick-Schnack, dafür aber tadellos; vorausgesetzt, alles ist perfekt eingestellt. Egal ob am Rennrad, Mountainbike oder Stadtrad - Schaltzüge haben sich daher schon seit Jahren bewährt. Mechanische Schaltungen bestechen mit ihrer einfachen Funktion und der Reparierbarkeit in der heimischen Werkstatt. Selbst unterwegs lässt sich an einer mechanischen Schaltung noch ziemlich viel in Ordnung bringen. Wer es also gerne simpel mag, ist hier gut aufgehoben.

Über das Schaltwerk:

SRAM NX steht für den Einstiegsbereich der SRAM MTB-Welt. Dennoch besticht auch das NX Schaltwerk mit hoher Schaltpräzision und X-Horizon-Technolgie. Kassetten mit ordentlich Bandbreite sind somit kein Problem. Zusätzlich überzeugt der CAGE LOCK beim Laufradausbau.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange berab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Stadträdern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Hätte, hätte Fahrradkette. Nicht nur im Sprachgebrauch hat sich die Kette fest etabliert, auch in der Radbranche ist sie nicht mehr wegzudenken. Geringer Verschleiß, leichte Wartbarkeit und perfekte Performance machen den Kettenantrieb zum Platzhirsch. Auch der geringe Preis der Verschleißteile weiß natürlich zu gefallen. Spendiert man der Kette ab und an ein paar Tropfen Öl, ist Verschleiß jedoch nicht einmal ein besonders großes Thema. Eine Kette hält nämlich viele hundert Kilometer. Simpel und stressfrei, das ist der Kettenantrieb.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben läuft die Kette über Führungsrollen am Schaltwerk unterhalb des gewünschten Ritzels. Bewegt sich nun das Schaltwerk, wechselt auch der Gang. Die Funktionsweise einer Kettenschaltung ist also mehr als simpel und auch für Hobbyschrauber zu meistern. Die Performance ist dennoch auf extrem hohen Niveau und macht den Kettenantrieb zum meist verbreiteten System.

Über den Motorenhersteller:

Beim Thema Antrieb kommt man um den Hersteller Shimano nicht herum. Dass die Japaner ihr enormes Wissen mittlerweile auch im Elektromobilitätsbereich einsetzen, ist natürlich nicht verwunderlich. Die Shimano Steps Motoren zählen heutzutage sogar zu den am meisten verbreiteten Antrieben. Natürlich kommt das nicht von ungefähr: Die Systeme sind extrem hochwertig, bieten eine sehr gute Leistung und überzeugen mit einer enormen Langlebigkeit. Eben ganz genau so, wie die restlichen Shimano Produkte.

Der Elektroantrieb:

Der Shimano Steps Mittelmotor E6000 wurde entwickelt, um mit den hauseigenen Antriebssystemen der Japaner perfekt zu harmonieren. Das fühlt sich nicht nur sehr natürlich an, sondern weiß dank 250 Watt Leistung und 50 Nm Drehmoment auch performancemäßig zu überzeugen. Dabei nutzt man diese Power dank der Abstimmung mit dem Antrieb besonders effizient. Musst du dennoch einmal schieben, lässt dich der Motor auch bei dieser Aufgabe nicht allein und unterstützt dich sanft.

Vorteile von 27,5+ Laufrädern:

27,5-Zoll-Laufräder sind stabiler als 29-Zoll- Laufräder und sind daher gerade bei den Gravity-Disziplinen (Enduro und Downhill) besonders geeignet. Zudem fahren sie sich agiler, verspielter und spritziger. Außerdem lassen sie sich besser beschleunigen. Bei 27,5 Zoll+ Bereifung handelt es sich um 27,5 Zoll Reifen mit bis zu 3,25 Zoll Breite. Das bringt extra viel Traktion und Dämpfung. Allerdings benötigt man dafür breitere Felgen (um die 50mm Maulweite) und auch spezielle Rahmen bzw. Federgabeln. Dafür passen in 27,5+ Rahmen und Federgabeln in der Regel auch 29 Zoll Laufräder. Man gewinnt also an Flexibilität. 27,5+ kommt aufgrund des höheren Gewichts vor allem an Tourenräder zum Einsatz.

Info zu Fullys:

Fullys haben zusätzlich zur Vorderrad-Federgabel ein Federelement im Hinterbau des Rahmens, den Dämpfer. Damit bieten sie mehr Komfort im Gelände, bei Hindernissen und bei Sprüngen. Je nach Federweg unterscheidet man in:

Race Fully ca. 100mm Federweg
Touren Fully 120-140mm Federweg
All-Mountain 140-160mm Federweg
Enduro 160-180mm Federweg
Freeride/Downhill Bike 180-230mm Federweg.

Die Marke Cannondale:

Cannondale wurde 1971 in den USA gegründet und gehört heute zu einer der erfolgreichsten und innovativsten Sportradherstellern. Durch intensive Zusammenarbeit mit den werkseigenen Rennteams werden immer wieder Meilensteine in der Mountainbike- und Rennradgeschichte geschrieben. Der wohl bekannteste und polarisierendste ist die Einbeinfedergabel "Lefty", die 2000 auf den Markt kam.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Rahmen
Cujo NEO 130, SmartForm C2 Alloy, 130mm travel, integrated battery, tapered headtube, 148x12mm thru-axle, alloy skid plate
Gabel
RockShox Sektor RL, Debon Air, 15x110, Tapered Steerer, 130mm Federweg, 46mm Offset
Dämpfer
RockShox Deluxe R, Debon Air, 130mm Federweg
Motor
Shimano STEPS E6000 Mittelmotor 250 Watt, 50Nm
Akku
Shimano BT-E8020
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 504 Wh
Display
Shimano SC-E8000
Ladegerät
Shimano EC-E6000
Kurbelgarnitur
Shimano FC-E8000, 1-fach, 34 Zähne, Kurbelarmlänge: 165mm, X-Sync
Schaltung
11-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
SRAM NX, 11-fach
Kassette
SRAM NX, 11-fach, 11-42 Zähne
Übersetzung
Zähne vorne: 34 / Zähne hinten: 11-42
Kette
SRAM Apex, 11-fach
Schalthebel
SRAM NX, 11-fach
Bremse (vorne)
Shimano MT500, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Shimano MT500, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Shimano MT500
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Shimano SM-RT30
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten)
180mm / 180mm
Vorbau
Cannondale C3, 3D Forged 6061 Alloy, 1-1/8", 31.8mm, 0°
Lenker
Cannondale C3 Riser, 6061 Alloy, 15mm rise, 8° sweep, 4° rise, 780mm
Griffe
Cannondale Locking Grips
Steuersatz
Integrated Sealed Bearing, Tapered
Felge (vorne)
WTB STX i29 TCS, 32-Loch, Tubeless Ready
Felge (hinten)
WTB STX i29 TCS, 32-Loch, Tubeless Ready
Nabe (vorne)
Formula CL-811, 15x110mm
Nabe (hinten)
Shimano SLX, 12x148mm
Speichen
DT Swiss Champion
Reifen (vorne)
Maxxis Rekon, 3C Maxx Terra Silkshield, EXO, Tubeless Ready (27.5" x 2.80 / 71-584)
Reifen (hinten)
Maxxis Rekon, 3C Maxx Terra Silkshield, EXO, Tubeless Ready (27.5" x 2.80 / 71-584)
Sattel
Fabric Scoop Radius Sport, Steel Rails
Sattelstütze
TranzX dropper, Internal Routing, 31.6mm, 100mm (S), 120mm (M), 130mm (L/XL)
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
150 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
E-Bike Motor Hersteller
Shimano Steps
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Grau
Federung
Mit Federung
Federweg Hinten
130 mm
Federweg vorn
130 mm
Gänge
11 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
CANNONDALE
Radgröße
27,5 Plus Zoll
Rahmenform
Fully
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Ähnliche Modelle
Nach oben