Herzlich willkommen zum neuesten Artikel unserer Reihe „Außergewöhnliche Mountainbike Strecken“. Heute verschlägt es uns an die wunderschöne Adriaküste Kroatiens, genauer: an die Kvarner-Bucht, wo sich eine malerische Insel an die nächste reiht. Diese Inseln sind es, die mit ihrer vielfältigen Natur ein phantastisches Terrain für unvergessliche MTB-Urlaube bieten.

Wie immer wollen wir dir nicht nur Einblicke in Region und Kultur vermitteln, sondern darüber hinaus eine einmalige Tour durch die kroatische Inselwelt vorstellen. Viel Freude beim Lesen!

Faszinierende Vielfalt: die Kvarner-Bucht

Bei der Kvarner-Bucht handelt es sich um eine Bucht, die sich entlang der kroatischen Adriaküste erstreckt. Sie ist eingebettet zwischen Istrien, einer Halbinsel im Westen, und dem kroatischen Küstenland im Südosten. In der Kvarner-Bucht befindet sich eine Reihe von bewohnten Inseln, darunter Krk, Cres, Rab oder Pag, die sich als beliebte Urlaubsziele etabliert haben. Kein Wunder, sind diese Archipele doch Orte voller Charme und Schönheit. Und das Tolle ist: Jede dieser Inseln ist anders und besitzt ihren ganz eigenen Charakter.

Es ist vor allem die landschaftliche Vielfalt, die den Reiz der Region ausmacht. Neben weiten Sandstränden gibt es hier wunderschöne Kieselstrände und abgelegene Buchten, die mit kristallklarem Waser zum Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen einladen. Überhaupt ist die Landschaft sehr mediterran geprägt. Das milde Klima mit bis zu 2.500 Sonnenstunden im Jahr sorgt für eine reiche Vegetation. Überall wachsen Palmen, Pinien, Oleander und Agaven.

Was aber macht die Kvarner-Bucht für Mountainbiker so interessant? Auch hier lautet die Antwort: die landschaftliche Vielfalt. Bald fährt man entlang von zerklüfteten Küsten, mit einem grandiosen Ausblick über die unzähligen kleineren und größeren Inseln. Bald radelt man durch dicht bewaldete Gebirgsausläufer oder urtümliche Dörfer. Bald bikt man in regelrechten Mondlandschaften, mit Geröll und Schotter soweit das Auge reicht. Kurzum: Action pur für alle Radsportbegeisterten!

Von Insel zu Insel hüpfen

Für Ortsfremde ist es oft schwierig, eine MTB-Route zu finden, die dieser einmaligen Vielfalt gerecht wird. Daher bietet es sich an, die Streckenplanung in kundige Hände zu legen und einem erfahrenen Führer zu vertrauen. Ein Unternehmen, welches geführte MTB-Touren rund um die Kvarner-Bucht anbietet, ist Inselhüpfen. Die Philosophie des Unternehmens beruht darauf, Aktivität, Entspannung, Genuss und Kultur zu einer perfekten Sportreise zu verschmelzen. Und wie der Name bereits andeutet, „hüpfen“ die Tour-Teilnehmer von Insel zu Insel: Mit dem Schiff werden die verschiedenen Archipele angesteuert, ehe es dort auf flüssigen Trails, Schotterwegen und technisch anspruchsvollen Passagen direkt hinein ins MTB-Abenteuer geht.

bist du neugierig geworden? Dann wollen wir dir die Tour „Kvarner Bucht“ noch etwas näher vorstellen.

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

Tour „Kvarner Bucht“

Da die Tour größtenteils über hügeliges bis bergiges Gelände führt, ist eine gute Kondition Grundvoraussetzung. Zudem sollten die Teilnehmer über gute technische Fertigkeiten verfügen, da immer wieder tolle, aber anspruchsvolle Singletrail-Passagen zu bewältigen sind.

Tag 1: Omišalj – Cres

Nach der individuellen Anreise nach Omišalj (Insel Krk), erfolgt zwischen 14:00 und 14:30 Uhr die Einschiffung. Danach steht eine vierstündige Überfahrt nach Cres an, dem Hauptort der gleichnamigen Insel. Mit einem entspannten Rundgang durch die venezianisch geprägte Altstadt klingt der erste Tag aus.

Tag 2: Inseln Cres und Losinj

  • Distanz: 43 km
  • Höhenmeter: 800 Hm

Auf einem Naturweg geht es zunächst Richtung Valun, stets begleitet von einer atemberaubenden Aussicht über das Meer. Vorbei am malerischen Vraner See, der natürlichen Süßwasserquelle von Cres, biken die Teilnehmer nach Belej und weiter nach Osor, einem kleinen Küstenort, von wo aus eine Brücke zur Insel Lošinj führt. Nach einer Abkühlung im Meer erfolgt am Nachmittag die Überfahrt nach Mali Lošinj, wo die Teilnehmer übernachten.

Tag 3: Inseln Losinj und Molat

  • Distanz: 10–20 km
  • Höhenmeter: 200 – 500 Hm

Los geht es zu einer kleinen singletraillastigen Tour, die die Teilnehmer von einer wunderschön gelegenen Bucht zur nächsten führt. Im idyllischen Veli Lošinj wartet dann ein kleiner Hafen mit zahlreichen Fischerbooten auf die Biker. Nach einem Eis im Schatten der mächtigen Barock-Kirche St. Anton geht es zurück zum Schiff und zur Blumeninsel Molat. Hier, umgeben von einer reichen Vegetation und dichten Nadelgehölzen, verbringen die Teilnehmer einen entspannten Abend voller Ruhe und Gelassenheit.

Tag 4: Insel Molat und Insel Dugi Otok

  • Distanz: ca. 45 km
  • Höhenmeter: 900 Hm

Nach der Überfahrt nach Dugi Otok erkunden die Teilnehmer die Insel auf einer ruhigen Panoramastraße, von der aus teilweise auf beiden Seite das Meer erblickt werden kann. Am Nachmittag steht wieder einmal genügend Zeit für ausgiebigen Badespaß im kristallklaren Wasser zur Verfügung.

Tag 5: Insel Pag

  • Distanz: ca. 42 km
  • Höhenmeter: 650 Hm

Der Morgen beginnt mit einer Überfahrt zur Insel Pag, die für ihren würzigen Schafskäse berühmt ist. Hier biken die Teilnehmer durch schroffe Landschaften, zwischen Feigen- und Olivenbäumen und vorbei an uralten Steinmauern bis nach Lun. Von hier aus geht es per Schiff nach Rab, einer Insel, die zu den sonnigsten Plätzen Europas zählt.

Tag 6: Insel Rab

  • Distanz: ca. 31 km
  • Höhenmeter: 650 Hm

Auf den wohl schönsten Singletrails der gesamten Reise erkunden die Teilnehmer die kleine Insel Rab. Unter anderem geht es durch den Dundowald, einen eindrucksvollen Steineichenwald, der unter Naturschutz steht. Zurück in Rab steht die Überfahrt nach Krk an, der Hauptstadt der gleichnamigen Insel.

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

Tag 7: Insel Krk

  • Distanz: ca. 50 km
  • Höhenmeter: 1.000 Hm

Umweht vom würzigen Duft der Macchia-Büsche biken die Teilnehmer auf Naturwegen in ein Wein-Tal, wo sich – umgeben von Weinfeldern – das Museumsstädtchen Vrbnik auf einem Felsen erhebt. Auf Schotterpisten und technisch fordernden Passagen geht es quer über die ganze Insel bis nach Omišalj. Unterwegs kann in der Bucht von Soline ein Bad im Heilschlamm genommen werden. Mit einem gemütlichen Abendessen klingt die Reise an Bord des Schiffes langsam aus.

Tag 8: Omišalj

Nach dem Frühstück erfolgt die individuelle Abreise. Natürlich besteht die Möglichkeit, den Kroatien-Urlaub zu verlängern.

Wenn der heutige Artikel auch in dir das Fernweh geweckt hat, können wir dir einen Urlaub in der Kvarner-Bucht nur ans Herz legen. Hier findest du alles, was eine gute MTB-Region ausmacht: Einmalige Landschaften, tolle Pisten und nette Menschen!

Zum Abschluss des Artikels präsentieren wir dir noch einige Impressionen der Kvarner-Bucht:

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

© Radurlaub Zeitreisen GmbH

 

Außergewöhnliche Mountainbike-Strecken Teil 18: Die kroatische Inselwelt
5 (100%) 8 votes